K-BIO Institute for Cell-Biotechnology and Immunology GmbH
CANCER IMMUNOTHERAPY, ΑΝΟΣΟΘΕΡΑΠΕΙΑ ΚΑΡΚΙΝΟΥ AHICE

AUTOLOGE IMMUNTHERAPIE AHIZE DES PROSTATA KARZINOMS

Wissenschaftliche Publikation

Authors: K.-H. Regele¹, H. Wutte², H. Anthopoulos³


¹: Private medical ordination for Immunotherapy, Danzigerstr. 1, 82194 Groebenzell, Germany(September 2007→Oktober 2011)

²: Private medical ordination for Immunotherapy, Danzigerstr. 1, 82194 Groebenzell, Germany(1.01.2012→ Oktober 2014

³: K-BIO Institute for Cellbiotechnology and Immunology GmbH, Germany

 

 

Urheber: Von User: Lennert B - Original: Image:Male anatomy.pngTranslation by: User:Lennert B, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=863010

 

Zusammenfassung

 Es wurde ein Patienten-Kollektiv von bisher 26 Patienten mit signifikant Prostata-Ca. mit der individuellen autologen Immuntherapie, autologen Vaccine AHIZE behandelt. Kriterien waren: Signifikant pathologischer PSA-free / PSA-total-Index, physiologisches Immunsystem (Lymphozyten > 1100/µL venöses Blut), keine konventionelle Therapie parallel zur autologen Immuntherapie AHIZE.

Die Applikation erfolgte sub cutan. Alle 18 Tage wurden ein diff. BB sowie der Lymphozyten-Phänotypus, wie auch die PSA-total und PSA-free-Plasma-Konzentration und der Index vor und nach AHIZE-Anwendung bestimmt.

Des Weiteren wurden die Zytokine IFN-γ, sIL-2R, sIL-6R und TNF-α vor und nach AHIZE-Applikation analytisch quantitativ bestimmt.

Ergebnisse:

Wir fanden durchwegs positive Therapie-Ergebnisse, allerdings abhängig vom Ausgang-Zustand des Immunsystems des betreffenden Patienten. 12 Patienten erhielten eine 2. AHIZE Behandlung.

a). Bei Ausgangs-Lymphozyten-Werten von durchschnittlich 1100/µL periphär(venöses) Blut fanden wir überwiegend einen steady state Zustand des Ca.-Wachstums - stagnierende, bzw. grenzwertige PSA-free/PSA-total Index-Werte.

b). Bei Ausgangs-Lymphozyten-Werten >1700/µL periphär(venöses) Blut fanden wir überwiegend einen raschen Abfall des PSA-Indexes auf physiologische Werte mit stark abnehmender Symptomatik, was gleichbedeutend ist mit Remission.

c). Wir fanden eine signifikante Zunahme der Zytokine sIL-2R, sIL-6R, TNF-α von durchschnittlich >200% im Vergleich zu den Werten vor AHIZE und beim IFN-γ eine Zunahme von durchschnittlich >120% in Relation zu den Werten vor AHIZE. Diese Zytokine-Zunahme ist der absoluter biochemischer Beweis der positiven Immunantwort.

d). Ebenso fanden wir eine eindeutige Steigerung der Gesamt-Lymphozyten-Konzentration nach AHIZE-Applikation im Vergleich zu den Werten vor AHIZE-Anwendung, sowie der Änderung des Verhältnisses der T4- zu den T8-Lymphozyten von durchscnittlich >1,5 rel. Index.

e). Als weiterer Beweis der erfolgten positiven Immunantwort stellten wir die Vermehrung der Natural-Killer-Zellen(NKC´s) und der aktivierten Lymphozyten HLA-DR, in der Phänotypisierung der T-Lymphozyten, fest.

Zusammenfassend ist festzustellen, dass der Grad des positiven Behandlungs-Ergebnisses vom Zustand des körpereigenen Immunsystems abhängig ist.

Keiner der Probanden zeigte Nebenwirkungen, vielmehr berichteten überwiegend über aufkeimender Vitalität und Steigerung der Lebensqualität.

Aufgrund der überaus positiven Behandlungs-Ergebnissen empfiehlt sich die autologe Vaccine AHIZE als 1.-Linien Immuntherapie für das Prostata-Karzinom.

Zur Verifizierung dieser positiven Behnadlungs-Ergebnisse der autologen Immuntherapie AHIZE sollte der Kreis der Prostata-Ca.-Patienten wesentlich erweitert werden. Hierzu werden Ärztliche Institutionen zur Kooperation gerne eingeladen - nach ATMP Regelung 1394/2007/EG für neuartige fortgeschrittene somatische, Zell und Gen-Therapien, Artikel Nr. 6 ist die autologe Immuntherapie AHIZE durch Ärzte in einer Ärztlichen Institution, Klinik, Krankenhaus und nur für ausgewählte Patienten, frei von der Anwendung der obengenanten Regelung. Desgleichen gilt auch die Befreiung von der Herstellungserlaubnis nach §13 AMG, gemäß §13, Artikel Nr. 2b AMG für Ärzte und Ihre ausgewählte Patienten. Ein Vertrieb ist untersagt.

 



weiter → kontakt

         weiter → Produkt 3, Laborstandardisierung

Top | Info@K-BIO-Institut.de