CANCER IMMUNOTHERAPY, ΑΝΟΣΟΘΕΡΑΠΕΙΑ ΚΑΡΚΙΝΟΥ AHICE

Willkommen auf der Seite der Web-Präsentation des K-BIO Institutes

Autologes Immunverfahren, Autologe Vaccine AHIZE.

Krebs, Auto-Immun-Erkrankungen und zur Prophylaxe.

Ist perspektivreiche Krebs-Bekämpfung möglich?

HISTORISCHES


Laut statistischer Erhebung des Deutschen Krebsforschungs-Zentrums (DKFZ), Heidelberg, erniedrigt sich die Rest-Überlebenszeit der Krebspatienten auf nur 5%, nach Anwendung der konservativen Krebs-Therapie

Quelle: FOCUS, 19, 1995¹

Trotz der bisher erreichten Therapie-Erfolge der konservativen Krebs-Behandlung, ist dieses unbefriedigende Therapieergebnis dadurch erklärlich, dass die angewendeten Zellgifte (Zytostatika, das sind pharmazeutisch hergestellte Chemotherapeutika) das ungezügelte Wachstum des Krebses nicht selektiv bekämpfen vermögen und somit die Ursachen der Krebserkrankung therapeutisch ebenso nicht selektiv beeinflussen können.

Erklärung: Wegen der grundsätzlich identischen Biochemie, werden die angewendteten Zytostatika(⇒Zellgifte) von allen stoffwechselnden Körperzellen aufgenommen.

Aus biochemisch / Zell-biologischer Sicht betrachtet, verursachen die Zytostatika erhebliche Schäden an der genetischen Information(DNA) aller stoffwechselnder gesunder Körperzellen. Dies hat zur Folge die Bildung von Sekundärherden (Fernmetastasen). Es ist dann eine Frage der Zeit, wann diese Herde nachweisbar werden, z. B. via Bild gebender Untersuchungs-Verfahren(CT, MRI, PET-Scan etc.).

Erklärung:

Aus biochemischer-, molekular-biologischer-, Zellbiologischer- und immunologischer Sicht betrachtet, können die angewendeten heterologen Substanzen nicht die einzigartig natürliche Selektivität und Antigen-Detektions-Intelligenz des körpereigenen Immun-Systems gegen "fremde Substanten, z.B. nicht autologe Zellen etc.", aufweisen.

Welche andere Threrapieansätze können langfristig Krebs perspektivreich bekämpfen?

Weltweit sind sich Onkologen-, Immunologen-, Biochemiker-, Zellbiologen-Experten darüber einig, dass eine perspektivreiche Krebsbekämpfung nur auf immunologischer Basis möglich ist. Dies ist wegen der einzigartigen Intelligenz des Immunsystems zur selektiven Erkennung pathologisch veränderten Körperzellen und deren exklussiver apoptotischer Eliminierung. Dies bedeutet die Krebszellen selektiv-spezifische Aktivierung des körpereigenen Immunsystems (siehe auch Homepage des DKFZ, www.dkfz.de, Vortrag von Prof. H. zur Hausen am 29.10.1999 anläßlich der 35. Jahresfeier, Seiten 2. und 6¹. Zitat:  

“...Das National Cancer Institute der Vereinigten Staaten(NCI) nennt fünf Hauptgebiete, aus denen künftig wegweisende Entwicklungen für die Krebsforschung und -therapie zu erwarten sind. Dies sind:   

  • Die Immunbiologie und die  IMMUNTHERAPIE,

  • die Zellbiologie, 

  • die Genomforschung und die Genetik,

  • die molekulare Epidemiologie und 

  • die Bioinformatik....”

Zunehmend bekräftigen international renommierte Wissenschaftler die Bedeutung der aktiven, autologen(⇒ vom Körper eigenen Immunsystem) Krebs-Immuntherapie bei der Lösung des Krebsproblems.
 

Das wissenschaftliche Fachjournal "Science" erklärte die Immuntherapie als die bedeutende Entdeckung des Jahres 2013, was in Wissenschaftskreisen schon Jahrzente zuvor  bekannt war!  

Mittlerweile stellt man weltweit eine bemerkenswerte “Sensibilisierung” der Patienten zu Gunsten der aktiven autologen Immuntherapie, fest. Zu Letzterer zählt auch die autologe Impfung AHIZE.

 

Die EU-Kommission und der Rat hat Leitlinien veröffentlicht, die, die Entwicklung und Förderung dieser neuen fortgeschritenen, "advanced therapies"(ATMP Regelung  1394/2007/EG, für somatische Zell- und Gen-Therapien, Art. 6) berücksichtigen und diese in den nationalen Regelwerken schließlich eingebetet haben.

International und auf nationaler Ebene wurden Netzwerke von wissenschaftlichen Gesellschaften gegründet, wie iSBTC/SITC - Society of Immunotherapy of Cancer, BSI British Society of Immunology, CIMT in der BRD, ESID und andere mehr, die die Immuntherapie in den Vordergrund stellen und fördern.

Klinische Anwendung der autologen Blutaufbereitung, autologen Immunbehandlung, autologe Impfung AHIZE


Im Unterschied zu der oben genannten exosomalen "Aktivierung" der DC´s, genanten "Immuntherapie", entwickelten wir nach langjähriger R&D die bemerkenswert wirksame autologe Vaccine AHIZE.

Bei AHIZE werden zuallererst die "Tarnmechnismen" der Krebszellen möglichst entfernt, wonach ihre pathologische Veränderung / Morphologie sichtbar gemacht und dadurch eine spontane Krebszellen spezifische Immunantwort in Gang gesetzt wird!  Die Folge ist, der Angriff des Körper eigenen Immunsystems selektiv, nicht nur am Tumor selbst, aber auch an allen Mikro-Metastasen im Ganzen Organismus. In Multizentren-Trials konnten bisher keine Nebenwirkungen festgestellt bzw. berichtet werden.

RECHTLICHES

 In Deutschland kann die autologe Blutaufbereitung(§ 4. 2 AMG), autologe Immunbehandlung, autologe Impfung AHIZE als Patienten individuelle Blutaufbereitung nur nach Erlangung der Herstellungserlaubnis nach §13 AMG, klinisch angewendet werden.

Ausnahme von der Herstellungs-Erlaubnispflicht gemäß §13,Nr. 2b AMG(15. Novellierung)

Bei medizinischen Einrichtungen / Kliniken / Ärzte, aber auch durch Heilpraktiker(?!) besteht die Möglichkeit der eigenverantwortlichen Blutaufbereitung und Applikation der autologen Vaccine AHIZE über die Ausnahme von der Herstellungs-Erlaubnispflicht gemäß §13, 2b. Arznei-Mittel-Gesetz AMG ⇒ original Text ⇒ Eigenherstellung, unter der Oberaufsicht und Verantwortung des therapierenden Arztes für seine ausgewählte Patienten(hierbei wird aber nichts über die Sachkunde erwähnt bzw. ob er auch die Einrichtung über die GMP-Guideline Rules / EG bzw. AMWHV gerechte Einrichtung zur aseptischen Herstellung verfügen müsste?!)

 Obengenanntes §13, Art. 2b AMG entpricht der ATMP Regelung 1394/2007/EG, Nr. 6. der Kommission und des Rates  EU, für neue fortgeschrittene Gen-, Zell-Therapien, bei welchen in vivo zu einer Tumorzellen spezifischen Immunantwort kommt. 

 


Krebs, Auto-Immun-Erkrankungen, Autologe Immuntherapie, Autologe Vaccine AHIZE , zur Tumor-Nachsorge, und zur Vorbeugung.

Wissenschaftliche Publikation


Autoren: Hannes Anthopoulos*, K.-H. Regele**

Adresse der Autoren: 

 

*K-BIO Institut für Zellbiotechnologie und Immunologie GmbH,

**Ärztliche Privatpraxis für Immuntherapie am K-BIO Institut(-2012).

 

 Zusammenfassung

 

   Erster und bedeutungsvoller Schritt bei der autologen Blutaufbereitung, autologe Vaccine AHIZE ist die biochemische in vitro Entfernung der Membran-Merkmale* der isolierten Krebszellen, womit diese gesunde Körperzellen nachahmen bekannt als Flucht- oder “escape” mechanismen der Krebszellen-DNA. 

  Diese Flucht-Mechanismen-Intelligenz der Krebszellen ist die Schlüssel-Ursache für die in vivo "Toleranz" des körpereigenen Immunsystems gegenüber den autonom gewordenen Krebs-Zellen.

  Darin begründet sich das ungehemmte Krebswachstum im Organismus, trotz Vorhandenseins eines physiologischen und einzigartig intelligenten Immunsystems. Erst nach der Entfernung dieser Membran-Merkmale* der isolierten Krebszelen kann das Immunsystem in der Folge diese “demaskierten, enttarnten” Krebszellen als pathologisch veränderte Körperzellformen* erkennen.

  Es folgt daraufhin die spontane, Target-Zellen* gerichtete Immunantwort mit anschließender selektiver apoptotischer Eliminierung (⇒ programmierte Tötung der Krebszellen).

  Letzteres erfolgt mittels der Wirkung der komplexen Summe aller Immunantwort-Wirkstoffe im Eigenplasma, die auch die Matrix-Information** über die pathologisch veränderten Zellmembran-Merkmale der erkannten Krebszellen beinhält (Patent). Nur danach ist das körpereigene Immunsystem in der Lage seine einzigartig intelligente apoptotische Dynamik gegen den Krebs zu entfalten.

 
Die Erkennung der pathologisch ausdifferenzierten Tumorzellen* nach AHIZE Bearbeitung ist visualisiert (sichtbar gemacht, spontane Immunantwort) ⇒ siehe die Mikrofoto-Dokumentation bei der Seite → ahize visualisierung.

  Absolut beweisführend aber für die positive Immunantwort bei AHIZE dient die signifikante Zunahme von Leit-Zytokinen, wie IL2, IL6, IFN-γ, TNF-α, und die löslichen Rezeptoren sIL-2R, sIL-6R im Endprodukt (⇒ Ergebnisauswertung aus über 1600 Doppelbestimmungen vor und nach AHIZE Bearbeitung).

Bemerkung: Die im autologen Plasma ausgeschütteten löslichen Rezeptoren z. B. sIL-2R, sIL-6R, dienen der Synchronisierung/Regelung der Intensität der Wirkung der Zytokine, z.B. IL2, IL6 etc., durch "Vorab-Abfangen" und demnach Neutralisieren im Plasma, zur Begrenzung der Stärke der Immunantwortintelligente Selbstregelung des Immunsystems gemäß der die Immunantwort auslösenden Signale Menge[Ag] und Qualität/Immunogenität [Ag], um eine Entgleisung der Immunantwort entgegen zu wirken ⇒ von der Evolution her ein super-intelligenter Schutz-Organismus im mehrzelligen Säugetier-Organismus.

  Klinische Studien an verschiedenen Karzinomen und Auto-Immun Erkrankungen zeigten bemerkenwerte Behandlungserfolge ⇒ Remissionen, Tumor-Abschmelzung, Steady-State der Tumoren ⇒ kein Wachstum, langjährige Metastasenfreiheit, und allgemein die Steigerung der Lebensqualität. 

  Die Wirksamkeit der autologen Vaccine AHIZE bei Auto-Immun Erkrankungen, ohne Anwendung von Corticosteroiden, Dexamethason, Anti-Rheumatika, Anti-Phlegmonika wurde wissenschaftlich festgestellt - Veröfentlichung am 3. April 2003 auf der DECHEMA, Biomedizin-Tagung, TU Garching.

 

 [1] Disclaimer                                              

                                         weiter → krebs-manifestation